News-Archiv Saison 2009

 

08.11.2009

Foto`s von der Landesmeisterehrung aus Werneuchen sind jetzt online. Die Party war super und großen Dank an den Verantwortlichen vom LBM für diesen schönen Abend. Das Programm mit den Trommlern und den Cherry Dolls war absolut gelungen. Der Star des Abends war Marvin Beyer. Durch seine Tanzeinlagen überzeugte er das ganze Puplikum. :-)) Danke Marvin du warst der Kracher.

******************************************************************************************************************************************************

01.11.2009

3 Stundencross Schenkenhorst

Danke für die Bereitstellung der schönen Foto`s von Lenny`s Eltern vom 1h Kindercross und vom 3h Cross in Schenkenhorst. Es war eine gelungende Veranstaltung mit viel Spaß für Jung und Alt. Leider hatte Senior Mielke einen schweren Unfall auf der großen Strecke und wurde mit einem Bruch am Bein ins Krankenhaus gebracht.

Gute Besserung vom gesamten Batterieteam Lucas.

Mfg. Lucky #22

******************************************************************************************************************************************************

27.10.2009

Rennbericht von Dreetz

Die Saison für 2010 ist gelaufen und die Landesmeister stehen fest. Die Sportfreunde von Dreetz haben wieder einmal eine 1A Veranstaltung auf die Beine gestellt und wurden trotz schlechtem Wetter mit vielen Zuschauern am Sonntag belohnt.

Clubsportklasse

Nico Rambow konnte mal wieder seiner Favoritenrolle gerecht werden und konnte mit zwei Laufsiegen seinen Landesmeistertitel 2009 feiern. Er hatte ein beindruckendes Jahr trotz Maschinenprobleme mit seiner Suzuki. Glückwunsch vom Batterieteam Lucas. Den 2. Gesamtplatz fuhr der Suzuki Frohn Fahrer Thomas Bierwagen ein. Er konnte mit zwei soliden 2. Plätzen glänzen. Den dritten Gesamtplatz erreichte Sören Gaulke vom C und T Zweiradsport Team mit den Plätzen 3. u. 4. Sören war bei den anderen Veranstaltungen noch nicht in Erscheinung getreten! Aber sein Vater ist ja ein alter Hase aus meiner Seniorenmeisterschaft.

Maik Pahlmann aus Prenzlau vom Team P&P Bike Shop konnte in der Tageswertung Platz 4. belegen. Den 5. Gesamtrang erreichte Sven Leese mit der Startnummer 89 aus Lüdersdorf.

Unser Teamliebling Martin Stockmann aus Baruth fuhr einen hervorragenden 6. Gesamtplatz ein. Seine Formkurve zum Jahresende ging steil nach oben und ich hoffe er hat nächstes Jahr ein großes Wörtchen bei den Top 5 mit zureden.

Batterieteamfahrer Robert Demko fuhr einen sicheren 13.Gesamtplatz ein, um noch ein paar Punkte zu erzielen. Seinen 3. Gesamtrang in der Endjahreswertung der Clubsportklasse war ja vor diesem Lauf schon sicher. Wir sind absolut zufrieden mit seiner starken Leistung in der Clubsportklasse 2009 und den daraus zufriedend stellenden 3.Platz in der Meisterschaft für das Batterieteam Lucas. Wir wünschen Roberto im nächsten Jahr viel Glück und genauso starke Ergebnisse in der Openklasse für das Batterieteam Lucas. Super Leistung für unsere Startnummer #20. :-)))))

Lucky belegte nach Platz 19. im ersten Lauf und einen Sturz im 2. Lauf den 22. Gesamtplatz. Unsere goldene Spange konnte mit den Plätzen 24. und 22. leider keine Punkte einfahren. Christian Tietz hatte leider starke konditionelle Probleme und fuhr zweimal vorzeitig aus dem Rennen in die Box. Er kann ja leider nicht mehr im Sand trainieren, weil er im Westerland vom KTM Sarholz Team wohnt!!! Sorry Tietzi komme nach Hause ins brandenburgische Land. 

 

Teamfahrer Mathias Pannhausen auch genannt (Panni) hatte leider einen schweren Sturz und mußte verletzt ausscheiden. An dieser Stelle gute Besserung von uns. Er belegte trotzdem in der Jahresendwertung einen schönen 12.Gesamtplatz und hat nächstes Jahr gute Chancen in der Meisterschaft.

 

Benjamin Rügen hat mit seiner 2 Takt KTM einen 26. und 29. Platz an diesem Wochenende eingefahren. Na wird doch langsam Benny. Du mußt nur noch Deine Verletzung im Winter operieren lassen. Ab zum Artzt Benny. ;-(((

 

Endstand Clubsportklasse Top 5

1.Platz Nico Rambow 338 Punkte

2.Platz Andre Graap 301 Punkte

3.Platz Robert Demko 238 Punkte

4.Platz Thomas Bierwagen 204 Punkte

5.Platz Maik Pahlmann 172 Punkte

Ab nächstes Jahr müssen diese 5 Fahrer in der Open oder in eine anderen Klasse starten, weil Sie für die Clubsport nicht mehr zugelassen sind. Ich hoffe unser Roberto wird auch in der Open so rocken. :-)

125 Klasse

 

Da steht unser neuer Landesmeister in der 125 Klasse. Mein Freund David Paeschke vom Greiner Racing Team hat es aber noch mal ganz schön spannend gemacht mit den Plätzen 2. und 5. Seine Kupplung gab nämlich auf den letzten beiden Rennen ihren Geist auf. Au Backe war das knapp. Gesamtrang 4. reichte aber für den Titelgewinn. Super David.

 

Jack Krupke vom Suzuki Gigla Team war an diesen Tag in sehr guter Form und holte mit den Plätzen 1. und 3. den Tagessieg in Dreetz. Florian Kunkel konnte mit den Plätzen 4. und 1. glänzen und verpaßte den Tagessieg nur denkbar knapp. Den 3. Platz erreichte der wieder stark in Form gekommende Mathias Linke vom GST Team Berlin. David Paeschke fuhr wie oben schon erwähnt einen 4. Gesamtrang ein. Den 5. Gesamtrang an diesen Tag konnte der Bruder von Mathias Linke einfahren. Tobias Linke hatte ein brillantes erstes Jahr in der 125 Klasse und erreichte in der Meisterschaft schon Platz 4. in seinen jungen Jahren. Bravo.

 

Endstand 125 Klasse Top 5

1.Platz David Paeschke 283 Punkte

2.Platz Jack Krupke 282 Punkte

3.Platz Florian Kunkel 237 Punkte

4.Platz Tobias Linke 222 Punkte

5.Platz Lars Hinz 206 Punkte

Unser Teamfahrer Martin Stockmann erreichte einen 31. Platz in der Gesamtwertung. Er ist aber nur ein Rennen in Schenkenhorst mitgefahren, weil die Clubsportklasse sein Hauptaugenmerk in diesem Jahr war.

 

Senioren

Bei der Klasse Senioren habe ich leider nur ein wenig mitbekommen. Aber mein Freund Mike von Ahlen vom GST Team Berlin zeigte wieder allen, wo der Hammer hing und konnte mit den Plätzen 2. und 1. den Tagessieg holen. Er ist ja dieses Jahr nur in Templin am Start gewesen und dann diese Hammerleistung von unseren Hammersenior. Mike Du bist einfach der GEILSTE. ;-)) Den 2. Platz sicherte sich der lustige Pole Marcin Rzetkowski mit zwei 3.Plätzen. In der Meisterschaft ist er ja ebendfalls 2. geworden im Alter von 53 Jahren. Ich muß Marcin mal fragen was das für ein Mittel ist, was er von seinen Frauen zu essen bekommt. Einfach nur Spitze der Mann in seinem Alter. Ganz großen Respekt von mir. Frank Hantzsche erreichte mit den Plätzen 5. und 2. den dritten Platz in Dreetz. Den 4. Gesamtplatz fuhr der nette Dirk Krasemann vom Team Kunkel Motorsport ein. Ihm reichten zwei 4. Plätze dazu. Dirk Dehmer vom MSC Luckau wurde mit Platz 6. und 5. Fünfter in der Tageswertung.

 

Endstand Senioren Top 5

1.Platz Manfred Herda 316 Punkte

2.Platz Marcin Rzetkowski 282 Punkte

3.Platz Rainer Dietzmann 203 Punkte

4.Platz Michael Rambow 196 Punkte

5.Platz Dirk Krasemann 181 Punkte

Endstand Senioren Ü50 Top 3

1.Platz Marcin Rzetkowski 350 Punkte

2.Platz Jürgen Voigt 236 Punkte :-))))

3.Platz Wolfgang Thomaske 194 Punkte

 

Die Dreetzer haben wieder ganze Arbeit geleistet und auf diesem Wege an den Streckenposten großen Dank für Ihre tolle Arbeit bei diesem scheiß Wetter. 1400 Zuschauer haben trotzdem noch den Weg nach Dreetz gefunden, was bei diesem Wetter echt der Hammer ist.

 

 

Danke noch mal an Dreetz für diese 2 super organisierten Rennen in dem Jahr 2009 vom gesamten Batterieteam Lucas. So langsam könntet Ihr mal eine Open DM der Solo`s nach Dreetz holen. Das Zeug habt Ihr alle male dazu.

 

Mfg.Teamchef und Teamchefin

# 22

******************************************************************************************************************************************************

12.10.2009

Bildergalerie von Teutschenthal ist unter der Rubrik Foto`s online. Für den Rennbericht von Schenkenhorst einfach mit der Maus runterrollen. Rennbericht von Dreetz folgt diese Woche.

Mfg. Lucky #22

******************************************************************************************************************************************************

05.10.2009

MX der Nationen in Italien

Das Moto Cross der Nationen in Italien gewinnt TEAM USA mit den Fahrern Weimer,Dungey und Tedesco. Zweiter wurde das stark fahrende Team aus Frankreich. Den 3.Platz erreichte das Team Belgien. Knapp am Podium vorbei fuhr das Team Germany einen hervorragenden 4. Gesamtplatz ein. Die Fahrer um Maxi Nagl, Ken Roczen und Daniel Siegl machten einen brillanten Job mit dem Teamchef Olaf Noack. Den 5.Platz konnte das Team Great Britainien einfahren. 40000 Zuschauer haben am Sonntag die Rennveranstaltung zum kochen gebracht. Das Moto X Team um Wolfgang Brandt und Alex Daum haben einen guten Job bei der Live Übertragung auf der Moto X Seite gemacht. Deutsche Übertragung mit Leuten vom Moto X Mag die auch Erfahrung im Moto Cross Sport haben. Einfach nur Hammer und eine geile Live Stream Übertragung im World Wide Web.

Danke Moto X Crew.

Mfg. Teamchef Lucky #22

******************************************************************************************************************************************************

04.10.2009

Rennbericht von Schenkenhorst

Roy Berger hat es geschafft und ist Landesmeister in der Openklasse 2009.

Glückwunsch vom gesamten Batterieteam Lucas zu dieser guten Saison 2009.

 

Nach den Landesmeistertiteln 65,85,125 sicherte sich mein Freund Roy Berger(Crusty) seinen 4. Landesmeistertitel in der Openklasse. Glückwunsch auch an das Kalli Team die Ihm auf dem Weg zum Titel unterstützten.

 

Mit den Plätzen 2. und 1. sicherte sich Roy Berger den ersten Platz vor dem stark fahrenden Paul Grybowski der durch den schlechteren 2.Lauf(Platz 2) sich nur denkbar knapp auf den 2.Gesamtplatz wieder fand. Mit den Plätzen 1. und 2. zeigte Paul vom Kalli Team seine weiterhin aufsteigende Form zum Jahresende. Super Paul. Den 3.Gesamtrang sicherte sich Benjamin Hattendorff vom Kawa East Team mit den Plätzen 3. und 4. Leider reichten die Punkte nur noch zum Vizetitel in der Openklasse. Aber ich denke das ist auch eine hervorragende Leistung von dem sympatischen Benny und seinem Kawa East Team. Mathias Linke konnte in der Tageswertung einen guten 4.Platz einfahren. Die #95 war ja in diesem Jahr nur selten bei der LM, zeigte aber in Schenkenhorst mit den Plätzen 7. und 4. das er noch nicht`s verlernt hat. Den 5. Gesamtrang konnte mein Freund Michael Dittmann mit der Startnummer #80 sichern. Zwei 5. Plätze reichten zu diesem guten Resultat. Wenn er seine Raketenstarts auch im nächsten Jahr so hinbekommt, wird er in der LM-Titelvergabe ein großes Wörtchen mitreden.  ;-)

 

Endstand Openklasse TOP 5

1.Platz Roy Berger 289 Punkte

2.Platz Bennjamin Hattendorf 275 Punkte

3.Platz Kai Haase 218 Punkte

4.Platz Paul Grybowski 204 Punkte

5.Platz Danny Siromski 201 Punkte

Open über 35 Jahre

 

In der Openklasse Ü 35 Jahre waren wieder zahlreiche gute Fahrer am Start. Hier sicherte sich der Lokalmatador Michael Hinterseer den 1.Platz. Zweiter in der Tageswertung wurde Sven Philipp von der Bernauer Schleife. Den 3. Gesamtrang konnte der Freestyler Christian Curth für sich entscheiden.

 

Milan Knop vom MC Bestensee fuhr den 4.Gesamtrang ein. Einen guten 5.Platz fuhr der Teamchef Lucky ein und konnte so einen schönen Pokal entgegen nehmen.

 

Die Landesmeisterschaft Open Ü 35 Jahre ist gelaufen und der Teamchef kann doch mit seinem 2. Gesamtplatz sehr zufrieden sein. Punkte in dieser LM Meisterschaft konnten 22 Fahrer erreichen.

Den Titel holte sich sehr souverain der Freestyler Christian Curth mit der Startnummer # 18.

Den Vizelandesmeistertitel konnte ich nach einem anstrengenden Jahr 2009 für das Batterieteam Lucas einfahren. Ich bin so Glücklich darüber und hoffe auch auf ein so erfolgreiches Jahr 2010.

Danke noch mal an alle Sponsoren und Helfer vom Batterieteam, die mich in der Saison 2009 zum Vizetitel geprügelt haben. Natürlich auch großes Lob an meine BIENA und LU-LU, ohne Sie hätte ich den Vizetitel niemals erreicht.

Danke Schatz!!!!!!!!!  :-)))

 

Endstand Open über 35 Jahre Top 5

1.Platz Christian Curth 315 Punkte

2.Platz Dirk Lucas 248 Punkte

3.Platz Ulf Kalmutzke 204 Punkte

4.Platz Michael Hinterseer 139 Punkte

5.Platz Sven Philipp 128 Punkte

 

125 Klasse

 

Die 125 Klasse konnte Jack Krupke vom Team Suzuki Gigla mit den Plätzen 1. und 2. für sich entscheiden. Den zweiten Gesamtplatz konnte David Paeschke vom Greiner Racing Team einfahren. Mit den Plätzen 3. und 4. sicherte er sich den 2.Gesamtplatz. Das Team Kunkel Motorsport belegte mit Florian Kunkel den 3.Platz in Schenkenhorst.

 

Eine solide Leistung konnte auch Toni Simon vom Team Gekatec einfahren. Mit den Plätzen 4. und 5. konnte er seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Der Teamchef von Gekatec freute sich über seinem 4.Gesamtplatz. Fünfter bei den jungen Wilden wurde Tobias Linke vom KTM GST Team Berlin.

 

Die Racer von der 65 Klasse staunten bei der Siegerehrung nicht schlecht über Ihre 125 und Open Star`s.

 

Das Wetter war am Samstag sehr durchwachsen. Ich habe leider auch im Open Lauf eine schöne Dusche abbekommen. Sontag hatte der Wettergott aber ein Moto Cross Herz und die Rennen konnten bei bewölkten Wetter Ihre Ziele erreichen. Schenkenhorst hat aber mit dem Wettergott noch keinen Vertrag gemacht. ;-(

 

Die Zuschaueranzahlen waren durch das schlechte Wetter natürlich sehr bescheiden. Aber nächstes Jahr wird der Wettergott doch Schenkenhorst auch mal in sein Herz nehmen?

 

 

Trotz des schlechten Wetter hat die Veranstaltung um Busty Wolter und seinen Mannen gerockt. Das einzigste was zu bemängeln war, ist das Problem mit den Security-Kräften? Als ich mit meinem Womo angekommen bin, klebte mir der Mann vom Fahrerlager das Fahrerbändchen persönlich um mein Unterarm! Was ist passiert? Er klebte es sau eng und noch auf meine Haare! Aua und ein wenig Haare weniger am linken Unterarm waren das Resultat von Super Ingo!!! Ein bisschen mehr Feingefühl bei der Hunde Security wäre wohl gesundheitlich im Interesse aller Rennfahrer. In diesem Sinne Ride on in Schenkenhorst 2010.

 

Mfg.

Teamchef und Teamchefin

#22

******************************************************************************************************************************************************

28.09.2009

Die Bildergalerien von den Rennen Ueckermünde,Malchow und Templin sind jetzt online. Ihr findet alles unter der Rubrik FOTO`S.

Der Rennbericht von Schenkenhorst folgt diese Woche.

Mfg.Teamchef und Teamchefin

# 22

******************************************************************************************************************************************************

13.09.2009

Rennbericht von Jüterbog

Bei strahlenden Sonnenschein startete das 38. Moto Cross in Jüterbog. Am Renntag den 23.08.2009 kamen wieder zahlreiche Zuschauer um die Klassen 85,Senioren und die Open zu bestaunen. Die Rennen waren mit 120 Fahrern bestens gefüllt.

 

Open

Für Roy Berger vom Kalli Team hieß es Punkte in der Meisterschaft auf den führenden Benny Hattendorf gut zu machen. Es ging schließlich um die Open Landesmeisterschaft 2010, wo nur noch 2 Veranstaltungen offen waren. Gesagt getan und mein Freund Roy Berger konnte mit einem 2. und 1. Platz die Tageswertung gewinnen und in der Meisterschaft Platz 1. mit 5 Punkten Vorsprung vor Benny Hattendorf vom Kawa East Team übernehmen.

 

Kai Haase vom Eterna Laminatboden Team konnte seinen Aufwärtstrend mit ein 2.Gesamtplatz festigen. Pech hatte leider Paul Grybowski vom Kalli Team der mit einem platten Reifen im 1.Lauf von Platz 1. auf 3. gerutscht ist. Ich muß schon sagen das Paul immer besser klar kommt und auch zu den Top Fahrern aufgeschlossen hat. Mit 2 dritten Plätzen belegte er Platz 3. auf dem Podium.

 

Yves Höhne sicherte sich mit Platz 4. und 6. den 4.Platz. Benny Hattendorf verlor zwar mit den 5.Gesamtrang die Führung in der Meisterschaft hat aber noch berechtigte Chancen auf den Meistertitel, da er nur 5 Punkte hinter Roy platziert ist und Schenkenhorst seine Heimstrecke ist. Es wird also spannend in Schenkenhorst zum Finale in der Open LM.

 

Eine gute Performence konnte auch Kevin Schultheiss vom Gekatec Team zeigen. Im ersten Lauf konnte er mit Platz 6. beweisen das die jungen Wilden nicht mehr aufzuhalten sind. Im zweiten Lauf quittierte die KTM leider Ihren Dienst. Schade, sonst wäre eine Top 5 Platzierung schon in greifbarer Nähe gewesen. Weiter so Kevin mit diesem duften Teamchef. :-) Hardy Schadenberg der zu meiner Generation gehört konnte mit einen 12.Gesamtplatz von 40 Startern mal wieder beweisen das er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Spitze Hardy.

 

Die Teamfahrer Andy Wirth #44 und Martin Stockmann #180 versuchten auch Ihr Glück in der Openklasse und belegten mit Platz 27. und 32. eine solide Leistung.

Senioren

Die Seniorenklasse war mit 40 Fahrern bestens besetzt. Der Sieg konnte nur an Manfred Herda oder den Polen Marcin Rzetkowski gehen, der mit seinen über 50 Jahren ein absolutes Ausnahmetalent ist.

 

Bei den Senioren gingen auch 11 Gaststarter mit an den Start. Drei Starter über 50 Jahre waren auch mit dabei. Wahnsinn in dem Alter noch so gut zu fahren.

Manfred Herda vom Kalli Team ließ aber nichts anbrennen und siegte nach Kampf mit Olaf Gabriel und Marcin sicher beide Wertungsläufe. Den absolut brillanten 2. Gesamtplatz sicherte sich der über 50 Jährige Marcin Rzetkowski mit zwei zweiten Plätzen. Dritter auf dem Podium wurde der sympatische Dirk Krasemann vom Team Kunkel Motorsport. Den vierten Platz konnte sich Olaf Gabriel vom GST Team Berlin holen, mit zwei soliden 4. Plätzen. Mein Freund Jesus von Zepernick auch genannt Michael Rambow belegte noch den letzten Podiumsplatz mit einer alten 500er Zweitakt Honda. ;-)

 

Mein Kumpel Jürgen Voigt vom GST Team Berlin mit der #41 konnte trotz Sturz auf den Kopf den 2.Platz bei den über 50 jährigen sichern.Jürgen ist ebend noch eine echte deutsche Eiche. Grins. Dort holte sich Marcin übrigens mit Platz 1. seinen 2 Pokaltopf an diesem Renntag.Wolfgang Thomaske wurde guter 3. bei den Uroldies.

 

Von den Batterieteamfahrern war Sven Fredrich mit der #188 und meine Wenigkeit mit der #22 am Start bei den Senioren. Ich konnte nicht ganz mein Top Tempo finden, weil mir der Urlaub von der Ostsee noch in den Knochen hing. Keine Bewegung und zu viel Feierlichkeiten konnten meine Kondition nicht ab. Zwei 14. Plätze waren das Resultat von Jüterbog. Mein Teamfreund Red Bull Svene zeigte auch nach viel Trainingsrückstand eine prima Leistung mit den Plätzen 15. und 16. von 40 Startern. Die Red Bull Damen waren ja schließlich auch vor Ort und deswegen hatte er unglaubliche Flügel beim Rennen. :-)))

85 Klasse

 

Die Ergebnisse vom Podium bei der 85 Klasse  möchte ich Euch auch noch mitteilen. Den ersten Platz sicherte sich Marvin Beier mit zwei sicheren Laufsiegen vom Team MC Neutrebbin. Den 2.Platz fuhr Danny Kirchenstein ein. Platz 3. mit einen 3. und 2. Platz holte Patrick Röder vom Team Green Orange Racing. Maximilian Hirsch vom gleichen Team fuhr den 4.Gesamtrang ein. Gute Teamleistung der beiden. Den 5.Platz auf dem Podium sicherte sich Jakob Rosenbaum vom Team MC Neutrebbin. Unser Teamfahrer Adrian Mielke konnte bei den Fahrern bis 12 Jahre einen 12. Platz einfahren.

Neueinsteiger

Neueinsteiger wurden auch in Jüterbog geehrt. Na das ist doch Nachwuchsarbeit durch meinen Heimverein. Der Bürgermeister von Jüterbog hatte auch gut lachen. :-)

 

Das Rennen war natürlich gut durchorganisiert und großen Lob an die Vereinsmitglieder für diese fantastische Veranstaltung bei immer mehr werdenen Zuschauern.Weiter so MC Jüterbog.

 

Der Rote hat auch gut lachen und hat wieder fantastische Videoaufnahmen von diesem Rennen gemacht. So ich hoffe Euch gefällt der Rennbericht und wenn Ihr noch mehr Foto`s sehen wollt, dann klickt bei uns unter der Rubrick Foto`s.

Mfg.Teamchef und Teamchefin

#22

******************************************************************************************************************************************************

27.07.2009

Trainingslager mit Marco Dorsch #170

 

Trainingslager mit Marco Dorsch # 170 und einigen Fahrern vom Batterieteam Lucas in Jüterbog. Ich will ja nicht protzen, aber so ein schönes und lehrreiches Trainingslager habe ich noch nie erlebt. Was Marco da so vermittelt, ist wirklich erste Sahne. Ich habe das ganze Wochenende nur gestrahlt. Danke noch mal an Marco Dorsch und meinem Verein MC Jüterbog die uns diesen einzigartigen Lehrgang ermöglichten. Die Eindrücke vom Trainingslager findet Ihr wie immer unter der Rubrick Fotos. Vom Batterieteam Lucas waren Spange,Christian Franzke,Stocki und der Lucky am Start.Wir hatten alle riesig Spaß und wollen im nächsten Jahr wieder unbedingt mit machen.

Mfg.Teamchef und Teamchefin

# 22

******************************************************************************************************************************************************

07.07.2009

Bilder vom Wolgast Wochenende sind unter Foto`s online.

 

******************************************************************************************************************************************************

22.06.2009

Ken Roczen im Batterieteamcamp!!!!!

Klickt unter Foto`s die Galerie Roczen und Lenny an. Erster WM Sieg für den 15 jährigen Roczen in Teutschenthal.

MX2 
* jüngster GP Sieger aller Zeiten ... 
* der erste Sieg eines Deutschen in Teutschenthal...
* der erste Sieg für Suzuki in der MX2-Klasse...
* der erste Sieg eines Deutschen, seit der Einführung der MX2-Kategorie 2004....
*und der Gewinner ist Mr. Ken Roczen ...

Absolut brillante Eindrücke von der Motocross WM in Teutschenthal.Dieses Video muß man einfach gesehen haben.Gänsehaut für jeden Crosser.

Zu sehen über www.mpora.com

Klickt das Bild und wartet bis die Musik anfängt.

 

Megahammeraffenobergeil :-)))

************************************************************************************************************************************************

17.06.2009

Rennbericht vom Heimrennen in Jüterbog

 

Am 7.06.2009 gingen in Jüterbog die Klassen LVMX Seitenwagen, LM Open und LM Clubsport an den Start.

 

Etwa 1500 Zuschauer erlebten am Sonntag in Jüterbog,bei bewölkten Wetter und besten Bahnbedingungen (Danke JB) spannende Wettkämpfe in den einzelnen Klassen.Was ich noch nie erlebt habe,war das nach der Fahrerbesprechung die Verantwortlichen von den Fahrern beklatscht wurden für die super vorbereitete Strecke.Wenn crossen Spaß macht,dann hier heute und jetzt.(Spruch von der Startnummer #88)

Open

 

37 Fahrer stellten sich der Herausforderung die kleine LM Open DM zu bezwingen.Ratet mal wer die kleine LM Open DM ;-) gewann? Natürlich mein Freund Roy Berger vom Kalli Team, konnte trotz platten Vorderreifen im 2.Lauf (in den letzten 4 Runden) beide Wertungsläufe wieder einmal für sich entscheiden.”Hammer” Zweiter wurde der erst 17.jährige Kai Haase mit zwei dritten Plätzen vom Eterna-Laminatboden Team.Nach dem Sieg in Parmen wieder ein Podiumplatz für unseren lustigen Freestyler. :-) Leider konnte er und unser Busty Wolter #77 bei der Siegerehrung nicht mehr teilnehmen, weil Sie eine Tretboot nach Schweden bekommen mußten.Dort fand wieder ein Freestylkontest statt.Den dritten Podiumsplatz ergatterte sich Andre Brandin. Trotz seines Sturz im ersten Lauf und den dadurch erreichten 10.Platz konnte er im 2.Lauf mit einem 2.Rang das Blatt noch mal wenden.Guter 4. wurde Paul Grybowski ebenfalls vom Kalli Team nach einen bescheidenen 2.Lauf mit Platz 10.Bekommt er mal 2.Läufe hin ist er ganz weit vorne bei der Musik. ;-) Platz 5. erreichte Yves Höhne.

 

 

Auf dem Bild mußte ich Busty Wolter mal zeigen, wie schnell man im sitzen Moped fahren kann. ;-) Leider hat er mich im stehen trotzdem Platt gemacht und fuhr einen hervorragenden 6.Gesamtrang mit Platz 4 und 7 ein.

 

Ich konnte in der Ü+35 Klasse die eine Extra Wertung in der Open hat, völlig unerwartet den 3.Podiumsplatz abräumen.Nach Dreetz schon das zweite mal auf dem Podium.Grins.Platz 4. im ersten Lauf und Platz 5. im zweiten Lauf reichten dann für Gesamtrang 3.Olaf Frohn konnte mit Platz 1. und 3. gewinnen.Zweiter wurde mein Freund Jesus von Zepernick Michael Rambow mit den Plätzen 2. und 4. “Super Micha”

 

CLUBSPORTKLASSE

Die Clubsportklasse mußte wieder durch die Vielzahl an Startern in zwei Halbfinale und ein Hoffnungslauf durchgeführt werden,um die besten 40 Fahrer zu ermitteln.78 Fahrer ist doch eine beeindruckende Anzahl die den Weg in das gelobte Land gefunden haben.Weiter so und es geht Berg auf im Moto-Cross.Das Halbfinale A gewann natürlich der sehr sympatische Nico Rambow vor Mathias Bracht und unseren Batterieteamfahrer Mathias Pannhausen #12.”Spitze Panni”

 

Die anderen Batterieteamfahrer Robert Demko und Sven Fredrich konnten sich ebenfalls mit den plätzen 6. und 10. für das Finale qualifizieren.In den Hoffnungslauf mußten leider Christian Tietz mit Platz 19. und Benjamin Rügen der ja immer noch verletzt ist und trotzdem kämpft.

 

Das Halbfinale B gewann Thomas Bierwagen vor Christian Oeste und Andre Graap.Die Batterieteamfahrer Martin Stockmann #80 und Christoph Krüger #69 sicherten sich ebenfalls das Finale mit den Plätzen 6. und 12.”Super”

 

 

Den Hoffnungslauf wo die besten 4 Fahrer sich noch für das Finale qualifizieren, gewann Maik Pahlmann vom P&P Bikeshop vor Tino Böhm von der Bernauer Schleife und Christian Tietz vom Batterieteam Lucas.Tietzi war ja nur als Gaststarter dabei, weil er ja beruflich bei Sahrholz arbeitet und nur im Urlaub bei uns vorbei schaut.Den letzten Startplatz für`s Finale ergatterte sich Frank Zeller.

 

Das Finale in der Clubsportklasse dominierte mal wieder Nico Rambow aus Panketal.Mit einem Vorsprung von 1 Minute und 2 Sekunden auf den zweitplazierten Andre Graap hätte er auch noch für seine Freundin Blumen pflücken können.Ein blitzsauberen 3. Gesamtrang konnte der Lokalmatador Kevin Reichert aus Jüterbog erzielen.Den 4. Platz fuhr unser Mathias Pannhausen vom Batterieteam ein.So langsam hat sich unser Panni richtig eingeschossen und fährt von Podium zu Podium.Ich bin schon sehr zufrieden mit seinen letzten Ergebnissen.Fünfter im Finale wurde Matthias Bracht vom MC Schwedt auf seiner Yamaha.

 

Robert Demko vom Batterieteam Lucas konnte mit einen guten 7.Platz seinem 3.Gesamtrang in der Meisterschaft weiter verteidigen. Pech hatte sein engster Verfolger Thomas Bierwagen der außerhalb der Punkte landete.Unser Martin Stockmann(Stocki) überzeugte ebenfalls mit einem gutem 11.Platz im Finale.

 

 

Mein Busenfreund Sven Fredrich vom Batterieteam hatte leider einen schlechten Start und mußte sich vom Ende des Feldes durch kämpfen. Trotzdem reichte es noch für einem schönen 26.Gesamtrang von 40 Startern.Die goldene Spange reihte sich auf Platz 28 ein.Mein Freund Christian Tietz konnte durch Trainingsrückstand das Rennen leider nicht zu Ende fahren. ;-(

 

 

 

 

LVMX Seitenwagen

Von den Seitenwagen kann ich Euch leider nur die Ergebnisse bereit stellen. Platz 1. in der Tageswertung fuhr Sebastian Engelbrecht und Mirco Wendt mit der Startnummer #40 ein.Den 2.Platz erreichte das Gespann Hannes Walter mit der Startnummer #188.Guter Dritter wurden die SW-Männer Guido Schollbach und Heiko Sandmann mit der Startnummer #32 vom Kalli Racing Team.

So einen coolen Opa möchte ich auch gerne mal haben.

Die Herren aus Jüterbog hatten wirklich alles im Griff.Wie schon im Vorfeld erwähnt war das eine Paradeveranstaltung.Das sage ich nicht nur weil ich vom MC Jüterbog bin, da könnt Ihr auch etliche andere Fahrer fragen.Ich freue mich schon auf die Veranstaltung nach dem Sommerloch mit der LM 85,LM Open und LM Senioren am 23.08.2009

Vielen Dank an Denny Kanthak für die Bereitstellung einiger Foto`s.

Auf dem Nachhauseweg kam sogar noch die Sonne raus und das Batterieteam freute sich über ein schönes und erfolgreiches Wochenende in Jüterbog.

Mfg.Teamchef und Teamchefin

# 22

******************************************************************************************************************************************************

05.06.2009

Rennbericht von Parmen

 

In Parmen starteten am 17.5.2009 die Klassen LM 125, Clubsportklasse und die LM Openklasse.

Wir sind am Samstag angekommen bei relativ guten Wetter.Als ich aber die Strecke bewunderte, glaubte ich meinen Augen nicht. Feuchtigkeit auf der gesamten Rennstrecke in Gummistiefelhöhe. Unser Teamhund Lumpi nahm die Strecke genau unter die Lupe.Lumpi sah nach der Streckenbegehung aus wie eine Sau. Ich dachte, es kann ja nur besser werden.

Das Wetter klärte am Sonntag nach Frühnebel auf und die Strecke trocknete immer mehr ab.Es erschienen am Sonntag zahlreiche Zuschauer und die Show konnte beginnen.

125 Klasse

Leider wurde die 125 Klasse durch einen schweren Startunfall überschattet.Die Fahrer Ronny Borch,Marcel Schrinner und Gary Zielinski sind bei diesen Unfall beteiligt gewesen.Am schwersten hat es Gary Zielinski erwischt.Verdacht auf Unterarmbruch.Marcel Schrinner hat es wohl das Schlüsselbein gebrochen und Ronny Borch hatte Glück im Unglück.Allen Fahrern wünsche ich eine gute Besserung und schnelle Genesung.

Die 125 Klasse startete mit 24 Crossern ins Rennen.Den überlegenden Sieg sicherte sich der Gastfahrer Benjamin Mallon vom Team Suzuki Reinecke. Zweiter wurde der Lokalmatador Benjamin Kolberg vom Kölling Yamaha Team.Den guten dritten Platz fuhr David Paeschke vom Greiner Racing Team ein.Der Lokalmatador Florian Kunkel vom  bekannten Team Kunkel Motorsport verpasste mit den 6. Platz die Podiumplätze.

Clubsportklasse

55 Fahrer reisten nach Parmen, um die Clubsportklasse zu rocken.In der Clubsportklasse musste man wieder über zwei Halbfinale und einen Hoffnungslauf die besten 40 Fahrer für das Finale ermitteln.

Das Halbfinale A gewann Sven Leese aus Lüdersdorf mit 13 Sekunden Vorsprung auf dem Favoriten Andre Graap.Das Halbfinale B konnte mal wieder Nico Rambow für sich entscheiden. 18 Startern gingen in den Hoffnungslauf den dann Marco Belter vor unser geliebten Spange für sich entschied.

Das Finale der Clubsportklasse war durch den Zweikampf von Nico Rambow und Gaststarter Matthias Bracht sehr spannend.Aber der coole Rambow holte den Gesamtsieg.Zweiter wurde Gaststarter Matthias Bracht aus Tantow und dritter Andre Graap vom befreundeten Team MC Neutrebbin.Den sicheren 4.Platz fuhr Thomas Bierwagen vom Team Suzuki Frohn ein.Der EX-SENIOREN Fahrer(neue Altersgrenze) Enrico Wilke zeigte in seinem Alter, das er noch nicht zum alten Eisen gehört und sicherte sich Platz 5. ”Super”

Der Batterieteamfahrer Robert Demko konnte mit seinen 14.Platz nicht so überzeugen, wie sich der Teamchef das vor- stellte.Unser Mathias Pannhausen(Panni) erbrachte eine gute Leistung mit Platz 11. im Finale.Weiter so Panni. :-)

Open

Die schnellste Klasse an diesem Tag startete mit 32 Fahrern.Der erst 17 jährige Kai Haase zeigte mit den Plätzen 3. und 1. was man in diesem Alter schon leisten kann.Er holte sich Platz 1. in der Gesamtwertung. ”Respekt” Den 2.Platz konnte Yves Höhne behaupten. Platz 1 und 2 in der Gesamtwertung ging also an das Eterna-Laminatboden Team.Gut eingekauft Teamchef Micha.;-) Den 3.Rang holte sich Sebastian Jung aus Oranienburg.Einige von Euch kennen Ihn aus Pokalzeiten.Für Danny Siromski hat es trotz Stürze zum guten 4. Platz gereicht.Weiter so Danny und nicht so viel stürzen, dann geht es noch viel weiter nach vorne. Platz 5. ging an den Schnellstarter Benjamin Hattendorf vom Kawa East Team, der damit seine Führung in der Meisterschaft weiterhin gefestigt hat.

Der Teamchef selber fuhr auch in der schnellen Openklasse mit um wieder einige Punkte in der Open Ü 35 Klasse zu sammeln.Dort sprang dann Gesamtrang 4 bei raus.In der normalen Openwertung konnte ich mit Platz 24. und Platz 26. auch ein zufriedenes Ergebnis für mich erzielen.Das beste daran war,das ich meinen Lieblingsgegner Markus Ranglack mit der Gaststartnummer 130 wieder ein mal eine anbraten konnte. ;-)

Der MSC Parmen hat eine gute Veranstaltung auf die Beine gestellt.Besonderen Lob geht an die immer sehr netten und hilfsbereiten Damen im Anmeldehaus.Habt Ihr alles wirklich super im Griff. Sogar wo der Drucker schon aus war, hat man Ihn noch mal hochgefahren und eine Rennkopie gemacht. Einfach “Riesig”

Natürlich auch Danke an alle anderen Helfern und Ehrenamtlichen hinter den Kulissen vom gesamten

Batterieteam Lucas.

Zitat von  .....???

Kannste mich mal bürschten???

Mfg.Teamchef und Teamchefin

# 22

******************************************************************************************************************************************************

25.05.2009

Rennbericht von Dreetz

 

Am 9./10.5.2009 starteten in Dreetz folgende Klassen.DM 85,Ouad-Cup,LM 125,LM Clubsportklasse und die LM Open.

Das Wetter spielte mit beim Dreetzer Motocross-Rennen.2500 Zuschauer sahen spannende Rennen auf dem sehr gut präparierten Kurs, der wegen des tiefen Sandes alles von den Fahrern abverlangte.

Open

Am Veranstaltungstag waren 37. Fahrer am Start.Bei dieser Klasse war Roy Berger vom Kalli Racing Team wieder einmal das Maß aller Dinge.Er gewann trotz bösen Sturzes im Training beide Wertungsläufe mit einen soliden Vorsprung auf Yves Höhne vom Eterna-Laminatboden Team.Yves konnte sich mit dem 2.Platz nach einer langen Verletzung doch recht eindrucksvoll zurückmelden.Dritter in der Gesamtwertung wurde Freestyler Kai Haase ebenfalls vom Eterna-Laminatboden Team.Da Kai am Samstag schon die 125 Klasse gewann, kann man seine Leistung wohl nicht hoch genug anrechnen.Wo nimmt dieser Junge bloß die Kraft her???

Auf den guten 4. Platz fuhr Paul Grybowski vom Kalli Team.Der in der Meisterschaft immer wieder punktene Benjamin Hattendorf vom Kawa East Team sicherte sich den 5. Gesamtplatz.

Die Batterieteamfahrer Andy Wirth,Christoph Krüger(Spange) und der Teamchef waren ebenfalls mit von der Partie.Andy Wirth wurde sehr unfair von Christian Curth abgeräumt und mußte mit technischen Defekt die Heimreise antreten.Spange fuhr beide Läufe mit PLatz 30.und 24. gut durch.Weiter so goldene Spange.

Der Teamchef konnte in der Wertung Openklasse über 35 einen für sich hervorragenden 3.Platz einfahren. ”Strahlemann” In der normalen Open Wertung waren es  die Plätze 29. und 26.

Chefin freut sich doch auch. :-)

125 Klasse

Die 125 Klasse war doch mit 25.Startern sehr schwach besetzt.Dafür war die Leistung von Kai Haase um so größer.Platz 1. in der Gesamtwertung.”RESPEKT”.Zweiter wurde der stark fahrende David Paeschke.Den dritten Platz sicherte sich Jack Krupke vom Suzuki Gigla Team.

Quad Cup

23 Quad`s mit internatinalen Fahrern boten spannende Kämpfe im Dreetzer Sand.Sieger beim Quad-Cup wurde Joe Maessen vom Goldspeed-Yamaha Team Willmann.Der 2.Platz ging an den Deutschen Stefan Schreiber vom KTM Alskom Quad Racing Team.Gesamtdritter wurde Ingo Ten Vregelaar auch vom Goldspeed-Yamaha Team Willmann.

 

Clubsportklasse

 

Das Fahrerfeld der Clubsportklasse war wieder mit 68 Fahrern voll gefüllt und mußte über 2 Halbfinale und einen Hoffnungslauf ausgetragen werden, um die besten 40 Fahrer für das Finale zu ermitteln.

Bei der Clubsportklasse war diesmal Andre Graap vom Team MC Neutrebbin vor dem sonst siegenden Nico Rambow erfolgreich. 3. wurde der immer besser in Fahrt kommende Thomas Bierwagen aus Storkow.

Unser Teamfahrer Robert Demko konnte durch seinem 4.Platz den 3. Platz in der Meisterschaft weiter verteidigen.Den 5.Platz erreichte Sebastian Kose aus Milow.

Der Batterieteamfahrer Christoph Krüger(Spange) erreichte das Finale sicher und verpasste mit einem 24.Platz knapp die Punkte.

Der Teamchef konnte im Finale mit einem bomben Start(Platz 4.) das Anfangstempo einige Runden mitgehen.Durch die starke Unterstützung der Batteriegirls am Streckenrand konnte er einen 11.Platz einfahren.”Spitze”

Die Dreetzer Veranstaltung war eine absolute Vorzeigeveranstaltung.Die Organisation und die vielen freiwilligen Helfer haben wirklich ganze Arbeit geleistet.Besser geht wirklich nicht mehr.Weiter so Ihr Dreetzer und man müßte vielleicht auch mal so eine Veranstaltung mit eine Auszeichnung honorieren. :-))

Das Batterieteam freut sich schon auf die Veranstaltung in Dreetz am 10./11.10.2009

Mfg.Teamchef und Teamchefin

#22

******************************************************************************************************************************************************

14.05.2009

Alle Fotogalerien von den letzten Rennveranstaltungen sind jetzt online unter dem Link Fotos.Die Ladezeit der Foto`s kommt auf Eure Verbindung ins Internet an.Die Rennberichte von Dreetz und Parmen folgen demnächst. :-)

Mfg. Lucky # 22

 

******************************************************************************************************************************************************

05.05.2009

Rennbericht von Wriezen

 

In Wriezen starteten am 1.Mai die Klassen 125,Clubsportklasse und die Seniorenklasse.

Bei wunderbarem Wetter und bei geschätzten 3000 Zuschauern gelang der Teamchefin eine Aufnahme des neuen Modetrends eines Batterieteamfahrers. :-)

125 Klasse

In der Hufoklasse gingen 37 Fahrer am Start.Den Gesamtsieg sicherte sich David Paeschke vom Greiner Racing Team.Zweiter wurde Benjamin Kolberg vom coolen Kölling Team.Dritter wurde Lokalmatador Yves Höhne vom Eterna Laminatboden Team, der sonst in der LM Open an`s Startgatter geht. Er konnte auch in der “kleinen” Klasse überzeugen.Gut gemacht Yves.

Clubsportklasse

 Batterieteamfahrer Red Bull Svene #88 ist mit seinem Fanclub angereist.So viele schöne Ärsche hat Wriezen lange nicht gesehen.

Im Finale hat unser Svene den 24.Platz eingefahren.

70 Fahrer waren in der Clubsportklasse am Start.Im Halbfinale A gewann Gaststarter Tjarko Gentz vom Greiner Racing Team.Im Halbfinale B sicherte sich Nico Rambow vom Bluebird Racing Team den ersten Platz.Der Hoffnungslauf wurde mit 29 Fahrern gestartet.Maik Pahlmann mit der #18 sicherte sich hier Platz 1. Unter den ersten 4 Fahrern, die sich noch für`s Finale qualifizierten, war auch unser Christian Koglin bei.Super!!!

Das Finale haben alle Batterieteamfahrer erreicht und ich war sehr zuversichtlich.Mit einem Vorsprung von einer Minute holte sich Nico Rambow den Gesamtsieg.Andre Graap vom MC Neutrebbin wurde Zweiter und Sven Leese erreichte einen starken dritten Platz.

Sehr zur Freude vom Teamchef konnten sich Robert Demko mit Platz 4. und Mathias Pannhausen mit Platz 5. wichtige Meisterschaftspunkte sichern.Roberto festigte seinen 3.Platz in der Meisterschaft.Dufte.

Unser Fahrer Martin Stockmann fuhr einen guten 11.Platz nach Hause.Die goldene Spange konnte die ersten Punkte mit Platz 18. einfahren.Klasse und weiter so.

 

Ich hatte leider meine Probleme beim Start mit der Startrampe und ging als vorletzter in die erste Runde.Ich konnte zwar ein paar Plätze gut machen, fand aber keinerlei Rhythmus und auch die Strecke forderte jede Menge Kraft. Am Ende des Rennen musste ich mich mit Platz 31 zufrieden geben! Das muss unbedingt besser werden. ;-(

Ich bin aber mit den Leistungen der anderen Batterieteamfahrern absolut zufrieden.Hier noch ein paar Bilder.

Senioren

Die Seniorenklasse war mit 39 Startern nur so stark besetzt, weil wieder zahlreiche Gaststarter teilnehmen durften.Das heißt die Senioren unter 40 Jahre die ja noch letztes Jahr Senioren waren(ab 35 Jahren),dürften als Gaststarter außer Wertung mitfahren.So weit so gut.

Das man aber nun einen 34-jährigen Mike Schmidt(sehr starker Openfahrer) als Gaststarter in der Seniorenklasse mitfahren lässt ist die absolute Härte.Er hat nicht einmal irgendein Seniorenalter weder 35 noch 40 Jahre und bekommt noch in der Tageswertung auf Platz 3. liegend einen Pokal!?!?Was ist das für eine Reglung??? Beim Podestinterview mit Hartmut Kunkel hat er auch nur noch gesagt, er kennt die Altersgrenze der Senioren nicht richtig. Wie bitte, was ist das denn???Hartmut Kunkel hatte nur noch Fragezeichen im Kopf, weil Mike Schmidt sagte er ist noch kein Senior.Das kann man ja auch verstehen!!!

Der Veranstalter Wriezen hätte so etwas einfach nicht zu lassen dürfen.Mike Schmidt hätte ja auch sagen können, ich lasse den Pokal ein vom Alter wirklichen Senior???Naja, hätte wäre wenn war nicht und es hat sehr viele Senioren aufgeregt.Der Seniorensprecher hatte etliche Anrufe und Beschwerden wegen dieser unsportlichen und unfairen Situation.

Den Sieg in der Seniorenklasse fuhr sich wieder einmal mehr unser Manni Herda ein.Es wurde Ihm aber nicht leicht gemacht vom stark fahrenden Michael Hinterseer, der den 2.Platz einfuhr.Dritter wurde wie ebend beschrieben der Gaststarter Mike Schmidt vom Wriezener Verein. ;-(

Der super lustige Pole Marcin Rzetkowski wurde bei den ü 40 Senioren fünfter und bei den ü 50 Senioren erster.Das ist doch eine Leistung die man erst mal toppen muß!!!Noch so eine starke Leistung fuhr mein 57. jähriger Jürgen Vogt mit dem 2.Platz bei den ü 50 ein.Hut ab!!!Ich würde zufrieden sein, wenn ich in diesem Alter alleine über die Strasse komme. :-)))

 Ein schöner Feiertag mit unserem lustigen Batterieteam neigt sich dem Ende.

 

Mfg. Euer Teamchef und Teamchefin

# 22

******************************************************************************************************************************************************

20.04.2009

Rennbericht von Hänchen

 

Roy Berger dominiert die Openklasse mit zwei sicheren Laufsiegen.Das komplette Kalli-Team hat in Hänchen wieder einen sehr starken Eindruck hinterlassen.Freestyler Busty Wolter konnte mit seiner Zweitakt Suzuki die jüngen Wilden ein wenig ärgern.

 

Benjamin Hattendorf vom Kawa East Team konnte seine gute Leistung von Bensdorf wiederholen und sicherte sich außerdem den Holeshot.Er wurde mit Platz 5. und 7. guter Gesamt 5. bei dem sehr stark besetzten Fahrerfeld.Paul Grybowski vom Kalli-Team hat nach einen sehr starken ersten Lauf (Platz3) im zweiten Lauf etwas Pech gehabt und wurde dort leider nur 9.Aber insgesamt hat es für einen guten Gesamtplatz 4. trotzdem noch gereicht.

 

Der Freestyler Sebastian Wolter mit der Startnummer #77 auch bekannt als Busty aus Funk und Fernsehen und erster deutscher Bäckflipper auf Dirt gab uns Openfahrer die Ehre und mischte uns mit seinem Zweitakt Moped mächtig ein.Im ersten Lauf mit Platz 4. und im zweiten Lauf mit Platz 5. konnte er gleich auf`s Treppchen fahren und einen absolut geilen 3.Gesamtrang einfahren.Respekt der Busty hat noch nichts verlernt aus alten DM Zeiten.

Eric Grybowski vom Kalli Team konnte auch durch ein sehr gutes Tempo mit den Plätzen 2. und 3. den guten 2.Gesamtrang einfahren.Leider hat er sich in Fürstlich Drehna bei den ADAC Masters  verletzt und wird wohl einige Zeit jetzt ausfallen.Gute Besserung an dieser Stelle von mir.

Der absolut schnellste Mann an diesem Wochenende war mit zwei brillanten Rennen Roy Berger vom Kalli-Team.Den ersten Lauf gewann er mit einem Vorsprung von 20 Sekunden.Im zweiten Lauf waren es dann auch noch 11 Sekunden auf den Zweitplatzierten.In der Form wie er zur Zeit ist, kann er in der ADAC Masters Serie die Quali bestimmt packen.Viel Glück für Ihm in Fürstlich Drehna bei den Masters.

Der Teamchef und die Batterieteamfahrer Christian Franzke und Andy Wirth waren ebenfalls mit am Start.Ich konnte mich mit zwei soliden Rennen aus allem raushalten und fuhr mit Platz 32. und 33. von den 40 Startern die schweren Läufe zu Ende.Durch die Seitenwagen DM war die Strecke ganz schön anstrengend.Christian Franzke kommt auch immer besser in Fahrt und wurde mit zwei 28. Plätzen belohnt.Mein Teamfahrer Andy Wirth wurde leider im ersten Lauf in einen Startcrash verwickelt wobei sein Rahmenheck abgebrochen ist und die Veranstaltung für Ihn beendet war. :-(

Die Veranstaltung war wieder absolut gelungen und die Mitglieder um Herrn Buder haben wirklich tolle Arbeit geleistet.Das Wetter war absolut Spitze bei 18 Grad und Sonnenschein.Danke für dieses schöne Wochenende bei Euch.Die Batterieteamfahrer kommen im nächsten Jahr gerne wieder.

Hier begrillt der Chef seine Teamfahrer noch selbst, damit Sie die bestmögliche Betreuung erhalten.

Der Teamnachwuchs übt schon kräftig im Hänchener Sand die Spurenwahl zu perfektionieren.Lenny so hat Ken Rozcen auch mal angefangen. :-)

Noch ein schönes Bild vom Ladis Cup zwischen Jessica Durna und Sandra Bölkow.Leider habe ich dort nicht so viel mitbekommen genauso wie von der Seitenwagen DM.Sorry aber ich muß auch noch mein eigenes Rennen fahren.

Schöne Bilder von Hänchen findet Ihr wieder bei unseren Starfotografen Denny Kanthak.Diesmal hat die Teamchefin Ihm beim faulenzen erwischt.Knipsen Danny nicht glotzen.He,He,He

Seine Seite findet Ihr bei mir unter der Rubrik LINKS.

So das war`s von mir bis zum nächsten Rennbericht.

Mfg.Euer Teamchef Lucky #22

 

******************************************************************************************************************************************************

15.04.2009

Rennbericht von Bensdorf

Der Wettergott ist ein Fan von Bensdorf und seinen Mannen um Marc.Was die Jung`s wieder auf die Beine gestellt haben ist aller Ehrenwert.Die 50`er Klasse hat bis zum letzten Starter einen kleinen Pokal mit einem Kinderei bekommen.Respekt besser geht es nicht.Es waren 29 Starter und Starterinnen am Start in der super besetzten Klasse.Gewonnen hat das Rennen der Starter Hannes König mit der Startnummer # 50.Unser Lenny vom Batterieteam hat sich auch wieder tapfer geschlagen und fuhr einen guten 28. Platz ein.Ich muß sagen er wird immer sicherer auf der PW 50.Auch wenn sich wieder ein paar übereifrige Eltern aufregten, das er zu langsam wäre und sehr schlecht hinterm Rücken über Ihn redeten.Hallo Ihr habt alle mal angefangen und der Junge hat Spaß daran.Also reißt Euch nächstes mal ein wenig zusammen, es geht hier nur um ein Kinderei. ;-)

Kommen wir zur Openklasse die von Andre Brandin mit der Startnummer #26 in beiden Läufen dominiert wurde.Im ersten Lauf fuhr er einen Vorsprung von 10 Sekunden heraus.Im 2.Lauf fuhr er 12 Sekunden heraus, auf dem im besser in Fahrt werdenen Benjamin Hattendorf mit der Startnummer # 16.Der Fahrer Michael Dittmann mit der Startnummer #80 der für das Berliner KTM GST Team fuhr, kompletierte die Podestplätze mit zwei guten 3. Plätzen.

Der Teamchef selber fuhr mit zwei konstanten Rennen auf dem für Ihm guten 30.Platz von 40 Startern.Ich bin ja schließlich schon ein Senior gewesen.Aber lassen wir das Thema.Mein Teamfahrer Christian Franzke rutschte mit einen guten 23.Gesamtplatz knapp an den Punkten vorbei.Christoph Krüger ist nach Sturz nur leider auf den 32.Gesamtrang gelandet.Wird schon Spange. ;-)

Die Clubsportklasse war wieder mit 75 Startern die am besten gefüllteste Klasse an diesem Wochenende.Es mußten 2. Halbfinale und ein Hoffnungslauf ausgefahren werden um die besten 40.Starter zu ermitteln.Den ersten Platz im Hoffnungslauf hat sich mein Teamfahrer Christian Koglin mit der Startnummer #52 gesichert.Die süße Spange mit der #69 scheiterte leider mit Platz 16. im Hoffnungslauf an den Finaleinzug.Alle anderen Batterieteamfahrer sicherten sich durch die Halbfinale den Direkteinzug ins Finale.Sehr erfreulich für den Teamchef.

Unsere rasende rote Viedeokamera war natürlich auch am Start.Den Finallauf der Clubsportklasse gewann wieder mal ein Graap.Ratet mal wer, der Andre Graap.Zweiter wurde der Gaststarter Ralf Krüger mit der Startnummer #141.Den 3.Platz holte der wieder stark fahrende Nico Rambow.Der Name verpflichtet ebend.Grins.Einen hervorragenden 4.Platz fuhr unser Teamfahrer Robert Demko mit der St.Nr. #20 ein,der sich nun schon auf den 3.Tabellenrang in der Meisterschaft findet.Mach weiter so Roberto.Den 5.Gesamtplatz erreichte Sebastian Kose.Die anderen Batterieteamfahrer folgten mit Platz 8. für Martin Stockmann ”Super” und Platz 11. für unseren Christian Koglin.Noch lobenswert zu erwähnen ist der 20. Platz von der Lady Sandra Bölkow die noch richtig vielen Jungs Ihr Hinterrad zeigt.Respekt.

Die Seniorenklasse war wieder so schwach mit Fahrern besetzt, das der Veranstalter diese Klasse mit Gaststartern auffüllte.Das wäre sonst kein Bild für die zahlreichen Zuschauer gewesen, wenn nur etwas über 20 Senioren dort gestartet wären.Der Gesamterste wurde  wieder einmal der konkurenzlose Manfred Herda aus Sonnenwalde.Wirklich sehenswert was er für ein Tempo geht.Zweiter wurde der schon über 50 jährige Marcin Rzetkowski mit der Startnummer #21.Der polnische EX Mannschaftsfahrer aus der WM kann wirklich noch richtig Gas geben.Hut ab vor diesem Crosser.Den 3.Gesamtrang fuhr der Gaststarter Michael Wölfle vor dem auf Platz 4.fahrenden Gaststarter Roy Zimmermann ein.Einen soliden 5.Gesamtrang fuhr der Familienpapa Olaf Gabriel mit der Startnummer #7 ein.Mein Freund Jürgen Vogt konnte ebenfalls wie in Luckau einen Pokal für die besten 3. über 50 jährigen wieder einfahren.Mensch Jürgen Du mußt bald anbauen für die vielen Pokale.

Die 65 Klasse habe ich leider nicht richtig mitbekommen.Es waren 37 Fahrer mit den in der Meisterschaft zusammen fahrenden Crosser aus Mac Pomm am Start.Aber die Ergebnisse habe ich natürlich für Euch rausgesucht.Den 1.Gesamtrang fuhr Nico Adler ein.Zweiter wurde Hannes Wegner und den 3.Platz auf dem Podest erreichte Tim Rene Neumann.

Die Veranstaltung war absolut gelungen und alle Organisatoren,Helfer und Freiwilligen haben ganze Arbeit geleistet.Bensdorf Ihr seid absolut Spitze und eine Vorzeigeveranstaltung.Macht weiter so und ich freue mich schon auf Eure nächste Veranstaltung im Herbst.

 

Mit freundlichen Gruß

Euer Lucky #22

******************************************************************************************************************************************************

07.04.2009

Rennbericht von Luckau.

 

Fangen wir mal mit dem Wetter an.Als wir am Samstag angekommen sind, war es trocken aber bewölkt.Am Nachmittag fing es dann aber an zu regnen und hat bis ca. 22 Uhr angedauert.Am Sonntag pünktlich zum aufstehen Sonnenschein und über den Tag ungefähr 8 Grad.Die Strecke war durch den Regen in einen schweren Zustand.

 

Die 50 ccm Klasse war mit 20 Startern sehr gut besetzt.Hier hatte unser jüngster Teamfahrer Lenny sein erstes Rennen und wir waren alle sehr aufgeregt. Besonders die Eltern von Lenny. ;-)Lenny war ganz cool und ist trotz kleiner Stürze im ersten Lauf mit 3 Runden gut in sein erstes Rennen gestartet.Er hatte ja auch nur die hälfte an PS durch die unterlegende PW 50.Im zweiten Lauf konnte er sich nochmal steigern und ist mit 4 Runden gleich auf den 18.Platz gefahren.Super Lenny.Wir waren alle riesig stolz auf Ihn und eine Medialle gab es verdienter Weise auch.

 

Kommen wir zur Clubsportklasse wo im ersten Rennen der Saison 75 Fahrer genannt hatten.Es wurden 2 Halbfinale gefahren, wo die besten 18 Fahrer weiter kamen.Im Halbfinale A gewann Carsten Thoms der dann aber später in der Open fahren mußte, weil er ein starker Fahrer aus einem anderen Bundesland ist.Der Batterieteamfahrer Stocki mit der # 80 qualifizierte sich direkt mit Platz 17. Spange mit der # 69 mußte in den Hoffnungslauf.Nun zum Halbfinale B, wo die Batterieteamfahrer Roberto mit der # 20 und Christian Koglin mit der # 52 das Rennen mit Platz 1 und 2 für sich entschieden.Der Teamchef Lucky mit der # 19 grinste unterm Helm wie ein Honigkuchen und belegte Platz 11 in diesem Halbfinale.Eine gute Leistung erbrachte Panni mit der # 12 und fuhr auf den 9. Platz.Mein Teamfreund Sven Fredrich mit der # 88 mußte leider mit Platz 21. in den Hoffnungslauf, wo er dann mit seinem ersten Holeshot in seiner Karriere und einen 4. Platz trotz Sturz sich für das Finale qualifizierte.  :-)

 

Das Finale in der Clubsportklasse war durch die ausgefahrende Strecke mega anstrengend.Der Sieger an diesem Tag war Nico Rambow. Einige von Euch kennen Ihn aus den früheren 85er Zeiten. Platz 2. ging an Andre Graap. Wieviele Graap`s gibt es denn noch die so schnell sind? Den 3. Platz belegte der Fahrersprecher Thomas Bierwagen.

Der Teamfahrer Roberto hat uns alle mit seinem 4. Platz im Finale überrascht.Der Teamchef hat sich riesig gefreut.Mit Platz 17. hat sich der Teamchef seine ersten Punkte eingefahren und war damit sehr zufrieden bei 75 Startern. Stocki belegte Platz 25.und Teamfahrer Red Bull Svene Platz 26. Die Teamfahrer Christian Koglin und Panni sind nach mehreren Pannen und Stürzen leider ausgefallen.

 

Die Openklasse wurde klar von dem Kalli Teamfahrern dominiert. Platz 1 bis 3 gingen an Sie. Roy Berger war an diesem Tag klar der schnellste Mann wurde aber durch einen Sturz im 2.Lauf leider nur Tageszweiter. Der Sieg ging an unseren Landesmeister aus dem Jahr 2008 Dominik Schunke aus Werchow.Den 3. Platz fuhr Eric Grybowski ein.Meine Teamfahrer Christian Franzke und Andy Wirth fuhren auch im Mittelfeld gut mit haben aber noch etwas Trainingsrückstand.

 

Die Seniorenklasse war mit 25 Startern sehr schwach besetzt.Das muß an der neuen Reglung liegen, das die Senioren jetzt ein Mindesalter von 40 Jahren haben müssen. Nun fehlen natürlich viele Fahrer die in die Openklasse geschoben wurden.

Den Gesamtsieg holte Manfred Herda mit der Startnummer # 5 aus Sonnenwalde.Guter zweiter wurde Dirk Krasemann vom Team Kunkel Motorsport mit der Startnummer #6. Einen hervorragenden 3.Platz fuhr Startnummer #7 Olaf Gabriel vom GST Team Berlin ein.

 

Es war alles im allen ein gelungenes Wochenende und der Teamchef und die Teamchefin freuten sich über die erbrachten Leistungen der Batterieteamfahrer.

 

Teamhund Lumpi und die Teamchefin

 

Euer Teamchef # 22

 

******************************************************************************************************************************************************

24.03.2009

Nun ist das 3 Stunden Crosstraining von Jüterbog Geschichte und ich muss Euch sagen es war für mein Team und mich ein guter Saisonstart.Das Wetter war bei 10 Grad und Sonnenschein optimal.Die Strecke befand sich in einen super Zustand und viele Teams und Einzelstarter waren am Start.

 

 

In der Lizenzklasse war es wohl sehr knapp zwischen den Teams Krupke/Mielke und Hinterseer/Hattendorf.Ich glaube dort wurde das Rennen erst in den letzten Runden entschieden.Aber Krupke/Mielke haben es knapp gewonnen. Einen guten 3. Platz hat das Team Daniel Weiß und Partner eingefahren.

 

 

Nun kommen wir zur Seniorenklasse wo der Teamchef mit seinem Teampartner Sven Fredrich einen hervorragenden 2.Platz einfuhren.Nach 65 gefahrenen Runden waren wir beide ganz schön fertig.Aber der Pokal hat uns alle Schmerzen vergessen lassen. ;-) Sieger wurde in dieser Klasse Andres Mielke mit seinem Partner mit 68 Runden.Respekt und sehr gute Leistung.Den 3.Platz erreichte das etwas angesäuerte Team Ranglack und Hansen.Wir waren schnell genug vor dem abwinken noch eine Runde mehr zu fahren.Mein Teampartner und ich waren einfach durchgehend konstanter als Herr Ranglack.Sorry Rangi.

 

 

Die Hobbyklasse und die Einzelstarter habe ich leider nicht richtig mitbekommen, weil ich ja auch mein eigenes Rennen fuhr.Sorry aber ich probiere nächste mal alles mitzuschreiben, wenn es die Zeit erlaubt.

 

 

Die Batteriegirls waren natürlich auch vertreten und haben uns kräftig angefeuert.Wir hätten das ohne Euch nicht geschafft.Vielen lieben Dank Euch allen.Knutscha.

 

 

Abschließend möchte ich sagen das dieses 3 Stundencrosstraining eine absolut gelungene Veranstaltung war und wir alle viel Spaß miteinander gehabt haben.Das nächste 3 Stundencrosstraining findet am 12.09.2009 in Jüterbog statt.Mich findet Ihr mit meinem Team wieder am nächsten Wochenende in Luckau.Lenny unser jüngster Teamfahrer ist dort auch in der 50 Klasse mit am Start.

 

 

Mfg. Euer Teamchef Lucky # 22

 

******************************************************************************************************************************************************

19.03.2009

Um alle Gerüchten von meinem Verein MC Jüterbog aus dem Weg zu gehen. Das 3 Stunden Cross und 3 Stunden Enduro an diesem Wochenende findet auf jeden Fall statt.Das Wetter wird riesig und ein Radlader hat die Strecke zum feinsten Werksboden verwandelt. Es ist schon teilweise zu trocken auf den Sprüngen das Sven überlegt die Sprenganlage anzuschalten.Au Backe und das im März???Das wird Euch ja wohl beste Laune bereiten, um in unserem Club am Start zu sein.Anmeldung ab 9 Uhr am Samstag den 21.3.20009.Freue mich auf jeden Starter zum ancrossen und Enduro riden am 21./22.3.2009 in Jüterbog.

 Mfg.Teamchef

Lucky #22

.

******************************************************************************************************************************************************

03.03.2009

Die Batterieteamparty war ein voller Erfolg.Es waren über 40 Leute anwesend. DJ Andy und der Alkoholkonsum brachten Stimmung in das Jüterboger Vereinshaus.Die Leute waren alle gut gelaunt und führten viele lustige Benzingespräche.Ich freue mich schon auf das nächste Jahr mit der nun schon 3. Akkuparty.Ich möchte mich nochmal bei allen Fahrern und Sponsoren bedanken die den Weg zu uns fanden.Da der Pressefotograf Denny Kanthak ja auch fleißig Fotos von der neuen Teamkleidung mit den Fahrern gemacht hat, werden die Teamfahrer demnächst unter der Rubrik Team mit Ihren Fahrerbildern zu sehen sein.Bis dahin viel Spaß beim Nennungen schreiben.

Euer Teamchef #22

******************************************************************************************************************************************************

17.02.2009

Die Termine sind bis zum Monat Oktober aktualisiert. :-)

******************************************************************************************************************************************************

31.01.2009

Die Saisoneröffnungsparty für`s Batterieteam-Lucas

findet am 28.02.2009 in Jüterbog auf der

Rennstrecke

statt.

Beginn der Akkuparty mit DJ ANDY ist 18.00Uhr.

Teamfahrer und Sponsoren sind herzlich eingeladen.

MfG.

Teamchef und Teamchefin